Verkehrsdatenerfassung

Periodische und permanente Verkehrszählungen bilden eine relevante Grundlage für Strassenbauprojekte. Die Daten dienen einerseits der Verkehrsplanung (z.B. Variantenstudium, Verkehrsprognosen), anderseits der Verkehrstechnik (z.B. Strassenquerschnitt, Umweltschutz, Unfallstatistik).

Gezählt wird meist mittels hintereinanderliegenden induktiven Drahtschleifen. Dabei erfasst man neben der Fahrzeugart auch die Geschwindigkeit, allerdings ohne Nummer- oder Schildererkennung. Die Aufteilung des Motorfahrzeugverkehrs erfolgt in zehn Fahrzeugarten (SWISS10):

  • Bus (Bus)
  • Motorrad (MR)
  • Personenwagen (PW)
  • Personenwagen mit Anhänger (PW+)
  • Lieferwagen (Lief)
  • Lieferwagen mit Anhänger (Lief+)
  • Lieferwagen mit Aufleger (Lief + Aufl.)
  • Lastwagen (LW)
  • Lastenzug (LS)
  • Sattelzug (SZ)

Die Entwicklung neuer Hard- und Software beeinflusst die Zukunft der Verkehrsdaten-erfassung. So werden Verkehrszählungen vermehrt  für Verkehrsinformationen verwendet. Zum Beispiel dient die frühzeitige Stauerkennungen der Umwelt und hat einen volks-wirtschaftlichen Nutzen.