Bahnlärm

Bund und Kantone handeln gegen den Bahnlärm: Dank den Volksentscheiden zur Modernisierung der Bahn und zur Finanzierung des öffentlichen Verkehrs vom Herbst 1998 (FinöV-Vorlage) hat das eidgenössische Parlament im Frühjahr 2000 das Gesetz über die Lärmsanierung der Eisenbahnen verabschiedet. Es stehen damit 1.8 Milliarden Franken zur Verfügung.

Übersicht und Details Kanton Zürich

Die Lärmsanierung der Eisenbahnstrecken wird gemeindeweise angegangen.

BAV und FALS

Für das gesamtschweizerische Projekt Lärmsanierung der Eisenbahnen ist das Bundesamt für Verkehr (BAV) verantwortlich. Die Fachstelle Lärmschutz (FALS) übernimmt den Vollzug von Schallschutzmassnahmen an Gebäuden im Kanton Zürich.

Bahnlärm und Fluglärm

Die Fachstelle Lärmschutz koordiniert die Fenstersanierungen entlang der Bahnlinie Rümlang-Rafz mit dem Schallschutz-Programm 2010 des Flughafens Zürich.