Bahnlärm

Richtlinie und Vollzugsordner

Der Vollzug der Schallschutzmassnahmen an den Gebäuden im Kanton ZH obliegt der Fachstelle Lärmschutz. Die einzelnen Verfahrens- und Arbeitsschritte wurden unter Berücksichtigung der Richtlinie des Bundesamtes für Verkehr (BAV) konkretisiert.

"Realisierung von Schallschutzmassnahmen an bestehenden Gebäuden"

In der Richtlinie, die sich an die Vollzugsorgane der Kantone richtet, finden auch Eigentümer von Bahnlärm belasteter Liegenschaften Informationen, die für sie von Interesse sein könnten.

"Schallschutzmassnahmen am Gebäude"

Der Vollzugsordner beschreibt das mit dem BAV und dem Cercle Bruit abgesprochene, an die speziellen Bedürfnisse des Kantons ZH angepasste Vorgehen. Er enthält die dazu nötigen Grundlagen, Erläuterungen und Musterdokumente.

Inhalte Vollzugsordner

(Vollzugsordner "Lärmsanierung der Eisenbahnen")

(Realisierung von Schallschutzmassnahmen an Gebäuden)

(Einbau von Schallschutzfenstern)

(Realisierung von Schallschutzmassnahmen an Gebäuden)

(Zusammenfassung der Inhalte der wichtigsten Gesetze und Verordnungen)

Akustisches Projekt AkP, Vorprojekt VP

(Eigentümerinformation, Abnahmeprotokoll, Vollzugsmitteilung Gebäudeeigentümer, Objekt-Schlussabrechnung)

(Honorarwettbewerb für Ingenieurarbeiten, Akustisches Projekt und Ausführung)

(Schallschutzmassnahmen an Gebäuden und Einbau von Schallschutzfenstern)

  • Vollzugsmitteilung
    (Vollzugsbestätigung)
  • Zusammenfassungstabelle
    (Übersichtstabelle "Zusammenstellung der Massnahmen und Kosten")
  • Kostenschätzung
  • Abrechnung
    (Kosten- und Leistungsübersicht)