Bahnlärm

Emissionsplan 2015

Für die meisten Bahnstrecken gelten die Lärmwerte des Emissionsplans 2015. 
Das BAV bietet die Emissionspegel in tabellarischer Form und im GIS-Auszug des BAFU an.

Für die folgenden Strecken im Kanton Zürich liegen Emissionen vor, die vom Emissionsplan 2015 abweichen.

Abweichungen Emissionsplan 2015

  • Durchmesserlinie
  • Ausbau Killwangen-Dietikon
  • Zimmerbergtunnel
  • Winterthur-Weinfelden (Zugfolgezeitverkürzung)

Für diese Strecken sind die Emissionen direkt beim BAV einzufordern.

 

BAV

Telefon 058 462 57 11

E-Mail

Pegelkorrektur K1

Für Strecken mit zwei oder mehreren parallelen Linien und mit einem K1-Wert (Pegelkorrektur für Fahrlärm) von kleiner als -5 dB ist die Anzahl Züge (Na, Nb, ... Nx) pro Linie a, b, ... x mit der folgenden Formel zu berechnen:

Na = 10 ^ (2.4 - K1a / 10)
Nb = 10 ^ (2.4 - K1b / 10)

Die Anzahl Züge pro Linie sind nachher zu addieren und es ist ein neuer K1-Wert (K1neu) mit der folgenden Formel gemäss Anhang 4 LSV zu berechnen:

K1neu = 10 * log (Na+b / 250) 

 

Detaillierte Bahnlärmangaben der SBB

Folgende Fälle sind im Emissionsplan nicht enthalten:

  • Weichen, Spurwechsel ausserhalb von Bahnhofbereichen;
  • Kurvenkreischen
  • Verzweigungen mit Überwerfungsbauwerken;
  • grosse Personenbahnhöfe;
  • Rangieranlagen.

Für diese speziellen Situationen gibt die SBB Auskunft.

SBB

SBB Kundendialog

Wylerstrasse 123
3000 Bern 65