Neuanlagen

Lärmschutznachweis - Private Kontrolle

Änderung betreffend den Lärmschutznachweis Wärmepumpen

Mit Datum vom 29. Oktober 2014 hat der Regierungsrat auf Antrag der Baudirektion hin eine Änderung der Besonderen Bauverordnung I beschlossen, die am 1. März 2015 in Kraft getreten ist.

Die Änderung betrifft unter anderem die Private Kontrolle betreffend den Lärm von Luft/Wasser-Wärmepumpen.

Seit dem 1. März 2015 kann die Überprüfung der von Luft/Wasser-Wärmepumpen ausgehenden Lärmbelastung sowohl von Befugten zur Privaten Kontrolle aus dem Fachbereich „Schutz vor Lärm“ (wie bisher) sowie in einfach beurteilbaren Fällen auch von Befugten zur Privaten Kontrolle aus dem Fachbereich „Heizungsanlagen“ (neu) durchgeführt werden.

Das frühere Formular X "Lärmschutznachweis Wärmepumpe" wurde durch zwei Lärmschutznachweis-Formulare ersetzt, die ab dem 1. März 2015 gelten.

An der Beurteilungsmethodik hat sich nichts geändert. Die beiden neuen Formulare sind gleich aufgebaut und unterscheiden sich nur bezüglich der Lärmschutzmassnahmen, die aufgeführt bzw. ausgewählt werden können.

  • LN-1a (einfach zu beurteilende Fälle): Befugte aus dem Bereich Heizungsanlagen und aus dem Bereich Schutz vor Lärm sind zur Unterschrift „Private Kontrolle“ berechtigt.
  • LN-1b (komplexe Fälle): nur Befugte aus dem Bereich Schutz vor Lärm sind zur Unterschrift „Private Kontrolle“ berechtigt.

Die Anleitung zum Ausfüllen des Formulars ist direkt in das Formular integriert.

Mehr zum Thema

Präsentationsfolien Ausbildungskurs 2015 für Fachleute der Privaten Kontrolle: