Lärmdisplay

Texte von Roaaarrr bis Touren

Medientexte

(Diese Texte finden sich (auch) auf den Lärmdisplays, dem wichtigsten Bestandteil unserer Display-Aktionen.)

Roaaarrr

An den Strassen ist es lärmig. Den Lärm machen aber nicht die Strassen. Lärm macht, wer motorisiert fährt. Das Lärmdisplay öffnet die Augen für den Lärmpegel an den Strassen.

Fachstelle Lärmschutz

Displaytext (182 Zeichen)

70 dB + 70 dB = 73 dB

Masseinheit für den Schallpegel ist Dezibel (dB). Die logarithmische Dezibel-Skala trägt dem menschlichen Lautstärkeempfinden und den riesigen physikalischen Unterschieden zwischen laut und leise Rechnung. Dabei gelten spezielle Rechenregeln.
Eine Erhöhung um drei Dezibel bedeutet eine Verdoppelung der Schallenergie, wird aber vom menschlichen Ohr nur knapp wahrgenommen. Was als doppelte Lautstärke wahrgenommen wird, besitzt eine zehnfache Schallintensität (+10 dB).

Fachstelle Lärmschutz

Displaytext (490 Zeichen)

Touren reduzieren

Niedertouriges Fahren leistet einen wesentlichen Beitrag zu einer besseren Lebensqualität.
Beim Durchfahren von Wohngebieten sollten Motorisierte aller Art speziell darauf achten, hohe Drehzahlen zu vermeiden.

Weniger ist mehr

Heutige Motoren erbringen ihre Leistung schon bei 1‘500 bis 2‘000 Touren. Durch einen niedertourigen und vorausschauenden Fahrstil können Sie den Lärmpegel Ihres motorisierten Fahrzeugs um gut drei Dezibel senken.
Zudem sparen Sie jede siebte Tankfüllung und einiges an Wartungsarbeiten. Sie belasten die Luft weniger stark mit Abgasen und jeder vierte Unfall passiert nicht mehr.
Mehr Sicherheit, mehr Komfort, weniger Fahrstress, weniger Lärm.

Fachstelle Lärmschutz

Displaytext (715 Zeichen)