Ingenieur-Stab

Sensibilisierung

Die Fachstelle Lärmschutz ist beauftragt, die Lärmschutzverordnung des Bundes (LSV) im Kanton Zürich zu vollziehen. Die LSV basiert auf dem Umweltschutzgesetz und soll vor schädlichem und lästigem Lärm schützen.
Die Fachstelle betreibt Vorsorge im Bereich Lärmschutz, indem sie den Lärm mittels Information und Bildung bekämpft.
Wissen ist Grundlage für das Handeln.

Wozu sensibilisieren?

Lärmschutz beginnt zwischen den Ohren. Erst wenn eine breite Öffentlichkeit den alltäglichen Lärm als Problem für das Wohlbefinden und die Gesundheit - als Lärmstress - erkennt, werden mehr Individuen auch etwas dagegen tun und einen eigenen kleinen Beitrag für mehr Ruhe für alle leisten.
Ruhe als Lebensqualität soll wieder ihren angemessenen Platz in den Köpfen und Seelen der Menschen finden.

Was sind die rechtlichen Grundlagen?

Basis für den Auftrag ist das vom Schweizer Souverän beschlossene Umweltschutzgesetz (USG) vom 7. Oktober 1983, das unter anderem vor Lärm schützen soll.
Der Bundesrat hat das Gesetz mit der Lärmschutz-Verordnung (LSV) vom 15. Dezember 1986 für die Umsetzung durch die kantonalen Verwaltungen konkretisiert.

Die verschiedenen allgemeinen und speziellen Bestimmungen von Gesetz und Verordnung wurden und werden im Kanton Zürich durch Regierungsratsbeschlüsse, Weisungen sowie interne und externe Leitfäden laufend verfeinert und aktualisiert, um immer einen möglichst praxisnahen Vollzug zu garantieren. Vorsorge und Lärmbekämpfung an der Quelle mit den Werkzeugen der Information sind hierfür wertvolle Ergänzung.

Wie sensibilisieren?

Die Fachstelle soll und will informieren und sensibilisieren. Sie vermittelt auf verständliche Art und Weise Wissen und mehr Bewusstsein in Sachen Lärm und Lärmschutz.
Neben den gedruckten Publikationen und dem umfassenden Angebot an Informationen auf dieser und anderen Websites offeriert sie Lärmvorträge für Schulen, führt Einsätze des Lärmdisplays in den Gemeinden durch und gibt telefonisch und elektronisch Auskunft bei allen möglichen und unmöglichen Lärmsorgen.

Kontakt

Daniel Aebli

Dipl. Ing. ETH

WT 713

Telefon 043 259 55 26

E-Mail