Zahlen & Fakten

Bauzeit bei Instandsetzungsarbeiten

Man hört oft, es werde dauernd überall gebaut. In der Tat sind jedoch nur rund 2 bis 3 Prozent aller Strassen wegen Instandsetzungsarbeiten ausser Betrieb. Im Sommer kann sich diese Zahl auf 5 bis 6 Prozent erhöhen.

Wie lange eine Instandsetzung dauert, ist von zahlreichen Faktoren abhängig: Wird nur die Deckschicht erneuert? Wird die Strasse gleichzeitig auch verbreitert? Braucht es eine neue Kanalisation? Müssen auch technische Installationen erneuert werden? Entsprechend unterschiedlich ist die Bauzeit für Instandsetzungsarbeiten.

Die Entwicklung des Schweizer Strassennetzes seit 1980

Ende 2011 gab es in der Schweiz über 71 000 km Strassen. 1980 waren es noch 66 000 km gewesen: eine Zunahme von 7 Prozent. Aufgeteilt in National-, Kantons- und Gemeindestrassen sind unterschiedliche Entwicklungen zu erkennen. Zum Beispiel hat die Schweiz heute etwa 600 km weniger Kantonsstrassen als im Jahr 1980.

Die Anzahl Gemeindestrassen hingegen hat um 10 Prozent zugenommen. Bei den Nationalstrassen hat sich am meisten getan. In den letzten 30 Jahren sind über 600 km dazugekommen: eine Zunahme von mehr als 50 Prozent.

Jährliche Bau- und Unterhaltskosten

Im Jahr 2010 wurden in der Schweiz insgesamt 8,5 Mrd. Franken für Bau und Unterhalt des Strassennetzes ausgegeben.

Nationalstrassen: insgesamt 2,5 Mrd.

Genferseeregion: 420 Mio.
Espace Mittelland: 675 Mio.
Nordwestschweiz: 190 Mio.
Zürich: 395 Mio.
Ostschweiz: 315 Mio.
Zentralschweiz: 350 Mio.
Tessin: 105 Mio.

Kantonsstrassen: insgesamt 3 Mrd.

Genferseeregion: 450 Mio.
Espace Mittelland: 680 Mio.
Nordwestschweiz: 480 Mio.
Zürich: 375 Mio.
Ostschweiz: 530 Mio.
Zentralschweiz: 315 Mio.
Tessin: 165 Mio.

Gemeindestrassen: insgesamt 3 Mrd.

Genferseeregion: 660 Mio.
Espace Mittelland: 610 Mio.
Nordwestschweiz: 280 Mio.
Zürich: 610 Mio.
Ostschweiz: 480 Mio.
Zentralschweiz: 205 Mio.
Tessin: 130 Mio.

(Quelle: BFS: Statistisches Lexikon der Schweiz – Bau- und Unterhaltskosten für Nationalstrassen, 2010)

Das Schweizer Strassennetz in Zahlen

Das Schweizer Strassennetz ist eines der dichtesten weltweit. Ein paar eindrückliche Zahlen lassen die Dimensionen erst richtig erahnen.

Autobahnen

1'799 km - das entspricht einer Strecke von Zürich nach Göteborg in Schweden.

Kantonsstrassen

18'027 km - das entspricht einer Strecke von Zürich nach Mumbai und zurück.

Gemeindestrassen

51'638 km - das ist weit mehr als einmal um den ganzen Globus.

(Quelle: ASTRA, Stand 31. Dezember 2011)

Das Autobahnnetz in Europa in Zahlen

Ein Blick auf die Autobahnen Europas:

Belgien: 1'763 km
Bulgarien: 458 km
Dänemark: 1'128 km
Deutschland: 12'845 km
Estland: 115 km
Finnland: 790 km
Frankreich: 11'412 km
Griechenland: –
Grossbritannien: 3'685 km
Irland: 663 km
Island: –
Italien: 6'668 km
Kroatien: 1'254 km
Lettland: –
Liechtenstein: –
Litauen: 309 km
Luxemburg: 152 km
Malta: –
Mazedonien: 259 km
Montenegro: –
Niederlande: 2'631 km
Norwegen: 393 km
Österreich: 1'719 km
Polen: 1'070 km
Portugal: 2'737 km
Rumänien: 350 km
Schweden: 1'891 km
Schweiz: 1'799 km
Slowakei: 419 km
Slowenien: 768 km
Spanien: 14'554 km
Tschechien: 734 km
Türkei: 2'080 km
Ungarn: 1'273 km
Zypern: 257 km

Total 73'791 km